9.     Auris Personalmanagement GmbH ist be­rech­tigt, die Kundentarife nach bil­li­gem Er­mes­sen zu er­hö­hen. Die­s gilt, wenn sich die von Auris Personalmanagement GmbH an die überlassenen oder zu überlassenden Mitarbeiter zu zah­len­de Ver­gü­tung nach Ab­schluss des AÜ-Ver­tra­ges auf­grund ge­setz­li­cher oder ta­rif­li­cher Be­stim­mun­gen er­höht, oder wenn Auris-Mitarbeiter durch andere mit höherer Qualifikation ersetzt werden. Notwendige Tarifer­hö­hun­gen wird Auris Personalmanagement GmbH dem Kunden an­zei­gen. Die Er­hö­hung wird zwei Wo­chen nach Zu­gang der An­zei­ge beim Kunden wirk­sam. Der Kunde ist be­rech­tigt, den Ver­trag binnen ei­ner Wo­che nach Zu­gang der An­zei­ge zum Ter­min der Tarifer­hö­hung zu kün­di­gen.

10.   Der Entleiher darf den Leiharbeitnehmer nicht mit Geld- oder anderen Wertsachen betrauen. Geschieht dies dennoch, liegt die Haftung ausschließlich bei dem Entleiher. Eine Ausnahme ist nur möglich, wenn es vertraglich vereinbart ist.                                                                                                        

11.   Der Entleiher kann gegen Auris Personalmanagement GmbH gem. AÜG keine Ansprüche auf Ersatz eines mittelbaren oder unmittelbaren Schadens, gleich aus welchem Rechtgrund, geltend machen.

12.   Gegen Ansprüche dritter aus Anlass der Tätigkeit des Leiharbeitnehmers ist Auris Personalmanagement GmbH freizustellen.

13.   Rechnungen von Auris Personalmanagement GmbH sind spätestens 10 Tage nach Erhalt, ohne Abzug zu bezahlen. Die Leiharbeitnehmer sind zum Inkasso nicht berechtigt.

14.   Befindet sich der Entleiher mit der Bezahlung der Rechnungen von Auris Personalmanagement GmbH in Verzug, oder bestehen begründete Zweifel an dessen Bonität, so ist Auris Personalmanagement GmbH berechtigt, den Auftrag fristlos zu kündigen und den Leiharbeitnehmer sofort abzuziehen.

15.   Beanstandungen jeglicher Art sind sofort nach Feststellung, spätestens binnen 5 Tagen nach Entstehung schriftlich vorzubringen, spätere Eingaben sind ausgeschlossen.

16.   Es gelten die umseitig festgeschriebenen Zuschläge für Mehr-, bzw. Schichtarbeit. Beim Zusammentreffen mehrerer Zuschläge ist nur der jeweils höchste zu zahlen. Wird innerhalb einer Arbeitswoche an weniger als 5 Tagen gearbeitet, oder befindet sich in der Woche ein gesetzlicher Feiertag, wird die Überstundenberechnung auf Tagesbasis umgestellt.

17.   Bei einem eventuellen Vermittlungsauftrag hat der Auftraggeber das Recht, seinen Auftrag zurückzuziehen, wenn von Auris Personalmanagement GmbH kein vorgeschlagener Bewerber vom Auftraggeber eingestellt wird. Bei einer Einstellung haftet Auris Personalmanagement GmbH nicht für unwahre Angaben des Bewerbers, sowie dadurch entstehende Folgen. Für jeden Bewerber der innerhalb von 3 Monaten nach der Vorstellung durch Auris Personalmanagement GmbH beim Auftraggeber eingestellt wird hat Auris Personalmanagement GmbH Anspruch auf eine Vermittlungsprovision.

18.   Erfüllungsort ist der Sitz der zuständigen Niederlassung von Auris Personalmanagement GmbH. Als Gerichtsstand wird immer der Sitz der Gesellschaft in Gütersloh vereinbart.

19.   Salvatorische Klausel: Sollten Bestimmungen ungültig oder undurchsetzbar sein oder werden, so bleiben die übrigen vertraglichen Regelungen davon unberührt. Solche Bestimmungen werden sodann automatisch durch gültige und durchsetzbare Bestimmungen ersetzt, die den beabsichtigen Zweck wieder geben.

 

               Stand Januar 2015

(Ersetzt alle vorhergehenden Fassungen.)